Europaletten an der Wand? Wieso nicht? Wir zeigen dir coole Ideen für dein Paletten Regal, außerdem gibt's spannende Regale direkt zum kaufen!

DEIN EUROPALETTEN REGAL

In den letzten beiden Kategorien wurden mit dem Hochbett, den beiden Couchtischen und den zwei unterschiedlichen Esszimmertischen schon eher größere Möbel aus den Europaletten angefertigt. Aber es geht auch kleiner. Aus Europaletten kann man gut verschiedene Regale für die verschiedenen Verwendungszwecke fertigen. Ob für den Garten, die Küche, das Wohnzimmer, für das Kinderzimmer oder im Schlafzimmer spielt dabei eigentlich keine große Rolle. Alles ist möglich. Die Regale sind dann nicht nur selbstgemacht, sondern sehen noch dazu echt gut und besonders aus. Sie machen mit ihrem rustikalen Vintage-Stil tatsächlich sogar richtig etwas her. Damit sehen sie definitiv besser aus interessanter aus als fertige Regale, die man in den unterschiedlichen Möbelhäusern kaufen kann. Und sie sind durchaus auch um einiges preiswerter. Denn viel mehr als die Europaletten, ein paar Bretter, Lack oder Farbe und Schrauben braucht man nicht zur Herstellung. Nun folgen Anleitungen für fünf verschiedene Regale. Sie alle sind vom Schwierigkeitsgrad her nicht besonders kompliziert. Alle der Anleitungen können nach Belieben abgewandelt werden, um so den persönlichen Geschmack vielleicht noch besser zu treffen. Aber das ist ja auch das Gute am Bauen von Möbeln mit Europaletten: Man kann sich kreativ austoben. Gerade bei Regalen, die aber nunmal an der Wand befestigt werden, gibt es eine wichtige Sache zu beachten: Europaletten sind schwer. Das bedeutet, dass auch Regale, die aus Europaletten hergestellt wurden, sehr schwer sein können. Auf diesen Faktor muss man eingehen, wenn man sie an der Wand anbringt. Es sollten dem Gewicht entsprechend starke Dübel genutzt werden. Aber wenn man diesen Punkt beachtet, kann eigentlich nichts mehr schief gehen.

Regal 1 – Wandregal hochkant
Für das erste hier kurz beschriebene Regal werden die unteren drei Bretter einer Europalette abgebaut. Also die der Unterseite der Palette. Dazu müssen entweder die Nägel entfernt werden oder die Bretter werden zwischen den Abstandsklötzen abgesägt. Anschließend wird die Europalette hochkant hingestellt. Nun können die drei Bretter mittig wieder auf den Abstandsklötzen angebracht werden. Dazu werden sie dort heraufgelegt und festgeschraubt. Bei Bedarf können die Bretter auf eine andere Länge gekürzt werden. Auf diese Weise entsteht in ganz kurzer Zeit ein individuelles Holzregal mit drei Etagen. Jetzt kann das fast fertige Regal noch weiter angepasst werden. Man kann es nach einer gründlichen Reinigung schleifen, anmalen oder auch lackieren. Den farblichen Gestaltungsmöglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt. Die Oberflächen können auch so natürlich belassen werden, wie sie sind. Und auch die Verwendungsmöglichkeiten sind vielfältig. Gut passen tut es von seiner Größe her sowohl im Wohnzimmer als auch in der Küche.

SPANNENDE PRODUKTE

SPANNENDE PRODUKTE

Bestseller No. 13
PALvino Weinregal, VINTAGE
Schroth Home
71,50 EUR
Bestseller No. 18
Weinregal, Kiefer-Antik-Optik
Coach House Woodworks - Haushaltswaren
75,00 EUR

BAU DIR DEIN EIGENES EUROPALETTEN BEET

Regal 2 – Wandregal querformat

Für das nächste Regal werden neben der obligatorischen Europalette noch zwei Holzbretter in der Breite der Palette benötigt Sie sollten in etwa die gleichen Maße haben wie die Bretter der Europalette, also sollten sie 120 Zentimeter lang sein, um die 14,5 Zentimeter hoch und zwei Zentimeter breit. Nun muss die Europalette zuerst gesäubert und dann glatt geschliffen werden. Danach wird alles mit ordentlich Klarlack gleichmäßig angestrichen. Natürlich kann das Material auch ebenso bunt angemalt werden. Es können auch ganz andere Materialien verwendet werden. Wer es so möchte, kann die Europalette auch ganz unbehandelt lassen. Dabei bleibt nach wie vor das Risiko bestehen, sich an einem Splitter zu verletzen. Als nächster Schritt wird eines der beiden Holzbretter mit zwei Dübeln fest an der Wand angebracht. Auf dieses Brett soll danach die Europalette gestellt werden. Es ist im übrigen sehr hilfreich, das Brett erst an die Wand zu halten und zwei Punkte zu markieren, an welchen die Dübel angebracht werden sollen. Wenn das Holzbrett an der Wand befestigt ist, kann die Europalette darauf gestellt werden. Sie wird aber noch nicht jetzt fixiert. In den Zwischenraum zwischen der oberen und der mittleren Latte der Europalette soll nämlich das zweite Holzbrett kommen. Nun kann die Stelle an der Wand markiert werden. Danach wird die Europalette wieder runtergenommen und das Holzbrett an die Wand geschraubt. Wenn beide Holzbretter in der Wand fixiert sind und halten, wird die Europalette erneut auf das untere Holzbrett gelegt und an dem oberen Holzbrett festgeschraubt. Als letztes wird jetzt noch der Boden mit Holzschrauben mit der Holzlatte verbunden.

Regal 3 – Küchenregal

Für dieses kleine Wandregal, was sehr gut in die Küche passt, wird gar nicht so viel benötigt. Man muss lediglich den unteren Teil einer Europalette absägen. Im Endeffekt hat man dann drei Abstandsklötze und die beiden Bretter, die darüber und darunter befestigt sind. Diesen Teil schleift man nun gründlich ab. Danach kann er nach Belieben gestaltet werden. Durch die Abstandsklötze hat das Regal zwei Fächer, die jedoch nicht sehr hoch sind. Hier können zum Beispiel Gewürze reingestellt werden. Von der restlichen Europalette können außerdem weitere Klötze abgebaut und auf dem Regal angebracht werden. Verbinden sollte man beide Klötze mit Holzbauschrauben. Wenn sie jeweils am rechten und am linken Rand fixiert werden, wird eine Begrenzung für Dinge hergestellt, die man oben auf das Brett stellt. So hat man die Möglichkeit, auch auf das Regal noch Sachen zu stellen.

Regal 4 – Blumenkästen

Das vierte Regal wird ein Blumenregal. Dieses kleine, individuelle Regal kann in den Garten oder als Blickfang auf den Balkon. Es besteht ebenfalls nur aus einer Europalette. Außerdem erinnert es an die Seitenwände des Hochbeets aus Europaletten, das ganz zu Beginn erklärt wurde. Als erster Schritt wird die Europalette für den Umbau des Regals mit den Blumenkästen vorbereitet. Dazu werden die beiden schmaleren Bretter von der Palette entfernt. Dazu kann man einen Kuhfuß oder ein Brecheisen benutzen. Diese zwei Bretter können direkt im Anschluss für die beiden oberen Etagen des Blumenregals als Böden wieder an die Palette gehämmert werden. So entstehen die Kästen. Diese können später befüllt werden. Zuerst wird die Palette jetzt weiter bearbeitet. Sie kann entweder ganz natürlich gelassen werden oder aber sie wird geschliffen und angemalt. Das Holt sollte allerdings grundiert werden, gerade weil ein Blumenregal in der Regel draußen steht. Im weiteren Bastelverlauf wird, wie auch schon beim Hochbeet. etwas zum Auskleiden der Kästen gebraucht. Dazu kann man beispielsweise Teichfolie, kleinere Stücke Plane oder aber auch zurechtgeschnittene, dickere Müllbeutel verwenden. Die Folie sollte passend in entsprechend kleiner Teile geschnitten und im Anschluss dann in den Kästen angebracht und festgetackert werden. Unten sollten kleine Löcher reingeschnitten werden. Jetzt können die Blumenkästen auch schon mit Erde gefüllt und mit Blumen oder Kräutern bepflanzt werden.

Ähnlich und noch einfacher ist allerdings: Man nimmt sich eine Europalette, reinigt sie und streicht sie. Und dann ist man eigentich auch schon fertig. Diese Europalette kann jetzt hochkant aufgestellt werden, zum Beispiel im Garten. Auch dieses Regal, was noch nicht einmal wirklich soll umgebaut wurde, kann bepflanzt werden. Im Grunde genommen wurde es nur gesäubert. Einfaches kann aber auch sehr gut aussehen.

Regal 5 – Weinregal

Aus einer Europalette kann man sich ganz einfach selbst ein Weinregal bauen. Wenn man möchte, sogar mit Halterungen für Weingläser. Das Weinregal ist im Querformat, weshalb die Europalette ebenfalls im Querformat bearbeitet wird. Sie muss zuerst in drei Teile zersägt werden. Die erste Schnittstelle ist direkt über der mittleren Latte. Die zweite Schnittstelle ist über der unteren Latte. Danach ist wieder der Arbeitsschritt mit dem Schleifen dran. Generell sollte soviel geschliffen werden, dass es nicht mehr splittert. Wie glatt es jedoch insgesamt geschliffen wird, ist und bleibt eine Frage der persönlichen Vorliebe. Das Holz sollte im Anschluss noch etwas bearbeitet werden, um das Material zu schützen. Der abgetrennte mittlere Teil der Europalette wird für das Weinregal nicht gebraucht. Das Holz kann für spätere, weitere Arbeiten aufbewahrt werden. Eine Verwendungsmöglichkeit wird sich dafür mit Sicherheit finden. Es handelt sich dabei um den Teil von der mittleren Latte bis genau über der unteren Latte. In das untere Brett des unteren Teils können jetzt Einkerbungen für die Weingläser reingesägt werden. Diese Einkerbungen müssen breit genug für ein Weinglas sein, dürfen aber natürlich nicht zu groß sein. Die Gläser müssen dort einigermaßen fest angebracht werden können. Im Anschluss daran können beide Teile mit Holzbauschrauben aneinander befestigt werden. Dadurch entsteht eine Art Kasten, in denen später die Weinflaschen gestellt werden können. Unter den Flaschen hängen dann die Weingläser. Vorher muss das Weinregal noch an der Wand angebracht werden. Es ist empfehlenswert, die drei Bretter an der Rückseite mit Dübeln an der Wand festzuschrauben. Das Regal wird recht schwer werden. Gerade, wenn es noch dazu mit vollen Weinflaschen befüllt ist, die bereits ein recht hoges Eigengewicht haben im Vergleich zu dem Regal. Ein ähnliches Weinregal wie dieses kann man für Preise ab 80 Euro im Internet bestellen. Da ist es wesentlich günstiger, es sich direkt selbst zu fertigen.

Regal 6 – Schuhregal

Natürlich lässt sich aus einer oder mehrern Europaletten genauso gut ein Schuhregal bauen. Wieviele Europaletten man dafür braucht, hängt ganz davon ab, wie groß es werden soll und wie viele Schuhe hineinpassen sollen. Für ein Schuhregal kann man beispielsweise die Europaletten zerteilen, so dass an der Längsseite die drei Abstandsklötze und die daran befestigten Bretter zusammen bleiben. Nun befestigt man diese Teile jeweils übereinander und baut sich so ein Schuhregal. Je mehr Reihen man aufeinanderstellt, desto größer wird das Regal und desto mehr Schuhe passen hinein. Die einzelnen Reihen des Regals werden miteinander befestigt, in dem man die Abstandsklötze mit Holzbauschrauben aneinander fixiert. Bevor man das Schuhregal jedoch übereinander stapelt, sollte man die Teile der Europaletten saubermachen und abschleifen. Je nach Lust und Laune kann das Regal auch angemalt werden. Das Schuhregal kann auch breiter gebaut werden. Dann muss die Stelle, an der die Europalette jeweils zerteilt wird, ein Stück weiter von den Abstandsklötzen sein.

Weitere Anregungen

Auf den letzten Seiten waren nun eine Reihe von Anleitungen, was man mit schlichten Europaletten bauen kann. Aber es ist noch viel mehr möglich. So kann man sich zum Beispiel auch Sitzgelegenheiten wie eine Sofaecke oder eine Bank aus Europaletten anfertigen. Oder auch ein ganzes Bett. Dazu reicht es vollkommen, ein Hobby-Handwerker zu sein. Oder auch gar kein Handwerker. Mit ein bisschen Übung kommt man definitiv sehr schnell rein in das Bauen mit Europaletten.  Wer nach diesen Anleitungen noch immer einfallslos ist, was mit Europaletten noch alles möglich ist, kann im Internet nach Videos suchen. Oder zum Beispiel auf Pinterest auf die Suche nach Ideen gehen. Es gibt für das Bauen mit Europaletten eine richtige Community. Auf Do it Yourself-Portalen bieten viele der Hobby-Handwerker sogar Mögel auf Europaletten zum Verkauf an. Das ist zwar deutlich teurer, als sie sich selbst zu bauen. Aber mit dem Kauf solcher Möbel kann man auf jeden Fall Zeit und Geld sparen. Ob man das möchte oder nicht, bleibt jedem selbst überlassen. Natürlich ist es schon etwas besonderes, wenn an sich seine Möbel selbst bauen kann. Und so schwer ist es auch nicht. Man muss nur erst einmal in das Thema reinkommen. Viele Arbeitsschritte bleiben ähnlich: Die Europalette muss gründlich mit einer Drahtbürste gereinigt werden. Danach muss das Holz abgeschliffen werden, damit es möglichst wenig splittert. Und dann wird die Europalette auch schon so auseinander gebaut und wieder zusammengesetzt, wie es für das jeweilige Möbelstück, das gebaut werden soll, nötig ist. Das klingt einfach und ist es mit ein bisschen Übung auch. So unglaublich viele Anleitungen sind auch gar nicht zu finden. Das bedeutet, dass es sich wirklich lohnt, selbst zu überlegen und kreativ zu werden. Mit einer Sache kann sich jeder solcher Hobby-Handwerker mit selbst gebauten Möbeln aus Europaletten im Anschluss an das Bauen dann definitv sicher sein: Er oder sie hat ein Unikat. Dieses Möbelstück gibt es in hundertprozentig genau gleich nicht noch einmal. Das kann einem ein gutes Gefühl geben und ein toller Ansporn sein, noch etwas weiteres aus Europaletten zu fertigen. Auch der Preis ist ein gutes Argument für den Bau von Möbeln aus Europaletten. Sie sind recht günstig zu bekommen. Man ist damit umweltfreundlich, weil ein Upcycling stattfindet. Und auch wenn einige Materialien vielleicht in der Anschaffung trotz allem nicht ganz günstig sind, wie zum Beispiel die Glasscheiben für die verschiedenen Tische: Im Vergleich zu ähnlich hochwertigen Möbeln bleiben solche gefertigten Stücke immer noch günstiger.

FÜR DICH EMPFOHLEN

WEITERE KATEGORIEN

FÜR DICH EMPFOHLEN

Nothing found.

WEITERE KATEGORIEN

Nothing found.